Compliance

Integraler Bestandteil der Unternehmenskultur von Fresenius ist die Beachtung der nationalen und internationalen rechtlichen sowie ethischen Grundsätze im Geschäftsverkehr. Dazu gehören Grundsätze wie Professionalität, Ehrlichkeit und Rechtschaffenheit gegenüber Patienten, Kunden, Lieferanten, Behörden, Mitarbeitern, Aktionären und der Öffentlichkeit. Wir sorgen dafür, dass unsere Mitarbeiter die relevanten nationalen und internationalen Regeln kennen und beachten. Der Fresenius-SE-Verhaltenskodex enthält die wesentlichen Grundsätze und Regeln für das Verhalten innerhalb des Unternehmens sowie im Verhältnis zu externen Partnern und der Öffentlichkeit. Diese werden durch Unternehmensrichtlinien und Dienstanweisungen konkretisiert. Sie sollen unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern helfen, in ihrer täglichen Arbeit die richtigen Entscheidungen zu treffen. Der Fresenius-SE Verhaltenskodex hat Vorbildfunktion für die Verabschiedung und Weiterentwicklung eigener Verhaltenskodizes in allen Unternehmensbereichen. Die bereits bestehenden Compliance-Programme bleiben grundsätzlich unberührt, solange sie dem Sinn und Zweck der Grundsätze des Fresenius-SE Verhaltenskodex nicht widersprechen. Die Grundsätze und Regeln des Kodex gelten somit über die Compliance-Programme der Unternehmensbereiche weltweit für alle Mitarbeiter des Fresenius-Konzerns. Jeder Mitarbeiter ist aufgerufen, durch die Einhaltung der Gesetze sowie der Prinzipien und Regeln des Fresenius-SE-Verhaltenskodex dazu beizutragen, dass Fresenius als integerer und verlässlicher Partner im Gesundheitswesen für Patienten, Kunden, Lieferanten, Behörden und die Öffentlichkeit wahrgenommen wird.

Den Fresenius-SE-Verhaltenskodex haben wir auf unserer Website unter www.fresenius.de im Bereich Wir über uns / Corporate Governance veröffentlicht.

Grundsätzlich wird bei Fresenius SE Compliance als Aufgabe des Managements auf allen Entscheidungsebenen angesehen. Als Leitungsaufgabe ist die Stabsstelle Compliance dem Chief Compliance Officer, Vorstandsressort Recht, Compliance und Personal der Fresenius SE, unterstellt. Sie unterstützt den Chief Compliance Officer in der Entwicklung und Umsetzung von Richtlinien und Vorgehensweisen, die die Einhaltung der anwendbaren gesetzlichen Regelungen sowie die Anforderungen des Fresenius-SE-Compliance-Programms sicherstellen sollen.

In jedem Unternehmensbereich wurden Compliance-Aktivitäten und Richtlinien implementiert sowie ein Chief Compliance Officer ernannt. Dieser kümmert sich um die Information sowie Einführung, Weiterentwicklung und Überwachung der Compliance in seinem Unternehmensbereich. Abgestimmt auf die Organisations- und Geschäftsstrukturen werden sie durch weitere Compliance-Beauftragte unterstützt. Die Mitarbeiter der Corporate-Compliance-Abteilungen stehen den Compliance-Beauftragten der Unternehmensbereiche bzw. Regionen und Länder unterstützend und beratend zur Seite, damit überall im Unternehmen nach den gleichen hohen ethischen Ansprüchen gearbeitet wird und Werte im Konzern, die internationalen und lokalen Gesetze und Vorschriften sowie die Unternehmensrichtlinien und Anweisungen eingehalten werden. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter informieren wir in Schulungen über die maßgeblichen gesetzlichen Bestimmungen und internen Unternehmensrichtlinien. Als Ansprechpartner stehen ihnen die Vorgesetzten sowie die Compliance-Beauftragten in den Unternehmensbereichen und in der Fresenius SE zur Verfügung. Ein internes Reportingsystem unterstützt neben Einzelprüfungen durch den Bereich Interne Revision auch die Überwachung und Einhaltung von Rechtsvorschriften und der Compliance-Vorgaben. Der Bereich Interne Revision führt Prüfungen in den Gesellschaften und Unternehmensbereichen weltweit durch. Die Prüfer haben, bezogen auf ihren jeweiligen Auftrag, ein uneingeschränktes Informations- und Einsichtsrecht in die Unterlagen der zu prüfenden Gesellschaft.

Lesen Sie weiter:
Gremien

QUICKFINDER

Verlauf