Talentmanagement

Ein modernes Talentmanagement wird vor dem Hintergrund der globalen Marktveränderungen immer wichtiger. Dabei gilt es die Komponenten

  • Arbeitgeberattraktivität,
  • Personalentwicklung,
  • Leistungsbeurteilung und
  • Nachfolgeplanung

so auszugestalten, dass wir künftige Herausforderungen meistern können. Unser Fokus liegt auf der professionellen Entwicklung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in einem internationalen, dynamischen Umfeld, das durch Veränderungen und den damit verbundenen Chancen gekennzeichnet ist. Da unsere Unternehmensbereiche – je nach der Kunden- und Marktstruktur – unterschiedliche Bedürfnisse an Personalentwicklungskonzepte und -maßnahmen haben, werden diese bereichsorientiert abgestimmt, entwickelt und durchgeführt. Alle Maßnahmen werden an den übergeordneten Unternehmenszielen einerseits und den individuellen Entwicklungsvorstellungen andererseits ausgerichtet.

Wir unterstützen die fachliche Entwicklung und Persönlichkeitsbildung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowohl durch ein breit gefächertes internes Trainingsangebot als auch durch persönliche Beratungsgespräche. Die Stärken des Einzelnen werden hier bewusst gefördert und genutzt. Durch den gezielten Transfer von Wissen im Zuge der Nachfolgeplanung stellen wir sicher, dass wertvolles Know-how nicht verloren geht.

Ein hervorragendes Beispiel ist unser innovatives Programm zur Personalentwicklung von Dialysefachkräften. Im Jahr 2008 begannen hier die ersten Krankenschwestern und -pfleger ihre Ausbildung zur Dialysefachkraft im Fresenius Medical Care Institute of Dialysis Nursing (F.I.D.N.), dem weltweit führenden Ausbildungszentrum dieser Art. Das Ausbildungsprogramm erstreckt sich über zwölf Monate und beinhaltet sowohl Theoriekurse auf akademischem Niveau als auch Praxisschulungen in einer Ausbildungsklinik. Seit dem Jahr 2009 arbeitet das Institut im Regelbetrieb.

Das Fresenius Advanced Management Program, das seit vielen Jahren in Zusammenarbeit mit der Business School INSEAD durchgeführt wird, ist ein fester Bestandteil unserer Top-Führungskräfte-Entwicklung. Der Erwerb von Führungsqualitäten in einem globalen Unternehmenskontext sowie der konstruktive Umgang mit Herausforderungen, wie etwa die aktuelle Wirtschaftslage, stellten im Jahr 2009 die Schwerpunkte dieses Programms dar.

Im Zuge unserer Nachwuchskräfteförderung bietet unser Trainee-Programm, neben dem klassischen Direkteinstieg, ambitionierten Universitätsabsolventen die Möglichkeit eines erfolgreichen Berufseinstiegs im Fresenius-Konzern. Das Programm kombiniert anspruchsvolle Arbeitsaufgaben „on the job“ mit internen und externen Trainingsmodulen.

Die im Jahr 2008 umfangreich erweiterten HELIOS-Trainee-Programme dienen dazu, Hochschulabsolventen zu künftigen Führungskräften der HELIOS-Kliniken-Gruppe zu entwickeln, um so dem stetigen Wachstum des Konzerns auch beim Führungsnachwuchs Rechnung zu tragen. Während ihrer zweijährigen Ausbildung durchlaufen die Trainees mehrere Klinikstandorte. In direkter Zusammenarbeit mit dem jeweiligen Verwaltungs- bzw. Abteilungsleiter lernen sie, eine Klinik oder einen Fachbereich sowohl strategisch als auch operativ zu leiten. HELIOS bietet diese Trainee-Programme in den Bereichen Management, Medizintechnik, Controlling und Finanzen, Einkauf, Pharma sowie Logistik und IT an. Im Jahr 2010 werden weitere Programme in den Fachrichtungen Personal, Pflege sowie Bau und Technik gestartet.

Weitere Maßnahmen der Personalentwicklung beinhalten spezielle Förderprogramme für Führungskräfte des ärztlichen und pflegerischen Dienstes. Wie in den Vorjahren bietet HELIOS Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gezielte Angebote zur Entwicklung von Managementkompetenzen an. Im Vordergrund steht dabei die Vorbereitung auf eine weiterführende Position.

Bei einem global aufgestellten Unternehmen wie Fresenius spielt die enge Zusammenarbeit zwischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unterschiedlicher Nationalitäten und Kulturen eine große Rolle. Daher fördern wir die weltweite Mobilität unserer Mitarbeiter und bieten ihnen die Chance, im Ausland zu arbeiten. Um Bewusstsein und Sensibilität für kulturelle Unterschiede zu stärken, organisieren wir interkulturelle Trainings für Entsendungen an Standorte im Ausland. Gleiches gilt für Mitarbeiter, die aus unseren internationalen Standorten nach Deutschland kommen. Das Programm „Living + Working in Germany“ beinhaltet beispielsweise Sprachkurse und Hilfe bei der Abwicklung von Formalitäten.

Im Jahr 2009 intensivierten wir den Austausch und die Zusammenarbeit von Mitarbeitern unterschiedlicher Unternehmensbereiche. Trainees der Fresenius Kabi konnten den Krankenhausalltag der HELIOS-Kliniken-Gruppe praxisnah kennenlernen. Zudem bot HELIOS allen Mitarbeitern des Fresenius-Konzerns an, Seminare und Workshops der HELIOS Akademie zu nutzen, wie beispielsweise das „Medizinseminar für Nichtmediziner“, das auf reges Interesse stieß.

Zurück zu:
Personalmanagement
Lesen Sie weiter:
Bewerbermanagement

QUICKFINDER