Ausbildungsmanagement

Ein wichtiger Baustein, um die Zukunft von Fresenius langfristig zu sichern, ist die Weitergabe von Wissen an Nachwuchskräfte und damit die professionelle Ausbildung junger Menschen. Wir sind hier sehr gut aufgestellt: Zum Ende des Jahres 2009 beschäftigten wir in Deutschland rund 1.500 Auszubildende in 34 verschiedenen Ausbildungsberufen sowie über 30 Studenten in Studiengängen an dualen Hochschulen. Damit wurden die für das Ausbildungsjahr 2009 angebotenen Ausbildungsplätze an allen Ausbildungsstandorten noch einmal um mehr als 5 % erhöht, nachdem sie im Jahr 2008 bereits um über 10 % aufgestockt worden waren.

In Form von Praktika und Informationstagen bieten wir interessierten Schülern in den angebotenen Ausbildungsberufen regelmäßig die Möglichkeit, sich über die berufliche Praxis zu informieren. Die Schüler können sich somit frühzeitig beruflich orientieren und wertvolle Informationen für die richtige Berufs- und Studienwahl erhalten. Durch intensives Marketing in und mit Schulen wollen wir mehr Jugendliche für eine Ausbildung bei Fresenius begeistern. Dabei sprechen wir neben den Schülern auch die Lehrer an. So bieten wir für Schüler Betriebserkundungen und Bewerbungstrainings und für Lehrer mehrere Fortbildungen im Rahmen des Arbeitskreises SchuleWirtschaft an.

Zu Beginn der Ausbildungszeit werden den Auszubildenden in einer sechswöchigen Schulung EDV-Kenntnisse vermittelt; es wird aber auch großer Wert auf den Ausbau persönlicher Kompetenzen gelegt. Schwerpunkte sind die Verbesserung der Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie das Management von Projekten. Selbstverständlich erhalten unsere Auszubildenden in der Konzernzentrale die Möglichkeit, an einem kostenfreien Englisch-Unterricht teilzunehmen.

Unsere Maßnahmen tragen Früchte und zeigen, auch durch die steigende Zahl von Bewerbungen mit hoher Qualität, dass wir für Schulabgänger wie für Praktikanten und Studierende ein attraktiver Arbeitgeber sind.

Zurück zu:
Ideenmanagement

QUICKFINDER