Forschung und Entwicklung

Fresenius richtet die Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten auf die Kernkompetenzen der folgenden Bereiche aus:

  • Dialyse
  • Infusions- und Ernährungstherapien, generische I.V.-Arzneimittel sowie Medizintechnik
  • Antikörpertherapien.

Zusätzlich zur Produktentwicklung konzentrieren wir uns auf optimierte oder völlig neuartige Therapien, Behandlungsverfahren und Dienstleistungen. Im Jahr 2009 haben wir wiederum zahlreiche Projekte erfolgreich vorangetrieben und eine Reihe von Produkten zur Marktreife gebracht.

Die Aufwendungen für Forschung und Entwicklung betrugen im Berichtsjahr 240 Mio € (2008: 479 Mio €, inklusive 272 Mio € erworbene Entwicklungsaktivitäten aus der APP-Akquisition). Damit haben wir rund 5 % unseres Produktumsatzes in Forschung und Entwicklung investiert. Dies entspricht dem Wert des Jahres 2008 ohne Berücksichtigung der erworbenen Entwicklungsaktivitäten. Über die Aufwendungen nach Bereichen informiert Sie die Grafik. Steigerungen der Forschungs- und Entwicklungsaufwendungen erfolgten im Berichtsjahr bei Fresenius Medical Care in Höhe von 22 % und bei Fresenius Kabi von 18 %. Im Segment Konzern / Sonstiges wurden 44 Mio € bei der Fresenius Biotech aufgewendet, vorwiegend in die klinische Entwicklung des trifunktionalen Antikörpers. Dieser Wert liegt leicht über dem Vorjahresniveau von 43 Mio €. Detailzahlen finden Sie in der Segmentübersicht.

Am 31. Dezember 2009 arbeiteten im Konzern 1.421 Beschäftigte in den Forschungs- und Entwicklungsbereichen (2008: 1.336). 494 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter waren für Fresenius Medical Care tätig (2008: 427), 829 für Fresenius Kabi (2008: 793) und 98 für Fresenius Biotech (2008: 116).

Die Tabelle zeigt die Forschungs- und Entwicklungsaufwendungen und die Zahl der Beschäftigten in den Forschungs- und Entwicklungsbereichen im Mehrjahresvergleich.

Unsere Hauptforschungsstandorte befinden sich in Europa. Produktionsnahe Entwicklungen finden aber auch in den USA und in China statt. Die Forschungs- und Entwicklungsprojekte führen wir vornehmlich mit eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern durch. Forschungsleistungen Dritter werden nur in geringem Umfang in Anspruch genommen. Im Folgenden informieren wir über Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten in unseren Unternehmensbereichen:

  2009 2008 2007 2006 2005
1 Ohne Abschreibungen auf erworbene Entwicklungsaktivitäten aus der APP-Akquisition in Höhe
   von 272 Mio €.
F & E-Aufwendungen in Mio € 240 207 1 184 167 149
in % vom Produktumsatz 4,7 4,7 1 4,9 4,7 4,6
F & E-Mitarbeiter 1.421 1.336 999 911 856

  2009 2008 2007 2006 2005
1 Ohne Abschreibungen auf erworbene Entwicklungsaktivitäten aus der APP-Akquisition in Höhe
   von 272 Mio €.
F & E-Aufwendungen in Mio € 240 207 1 184 167 149
in % vom Produktumsatz 4,7 4,7 1 4,9 4,7 4,6
F & E-Mitarbeiter 1.421 1.336 999 911 856

Lesen Sie weiter:
Fresenius Medical Care

QUICKFINDER